Elementar Alter

Das Elementar Alter

Ausflüge und Exkursionen

Altersgleiche Kinder

Innerhalb der Gruppen werden 12 etwa altersgleiche Kinder zusammengefasst, die in unserem Haus durch die verschiedenen Bereiche „wachsen“.

Ab 3. Lebensjahr – Gruppenbereich der Koalabären und ab dem 4. Geburtstag zu den Bären

Die Kinder beginnen im Alter von etwa drei Jahren im oberen Gruppenbereich der Koalabären als Koalas und wechseln meist als ganze Gruppe mit etwa vier Jahren zu den Bären. Beide Teilgruppen arbeiten übergreifend, wobei die einzelnen Kinder BezugserzieherInnen zugeordnet sind.

Im Sommer wird gewechselt b_ship.svg

Da stets im Sommer der Wechsel der jeweiligen Kinder zur Schule erfolgt, wechseln auch die verbleibenden Kinder innerhalb des Hauses für ein weiteres Jahr den Bereich.

Ab 5. und 6. Geburtstag – Gruppenbereich Giraffen

Nach dem Koalabären Bereich folgt jener der Giraffen, wo dann unsere Kinder um das 5. und 6. Lebensjahr aufgehoben sind und ein oder zwei Jahre bis zur Schule verbleiben.

Wechselt im Gruppen- oder Teilgruppenverband b_birt.svg

Meist klappt es recht gut, die uns Richtung Schule verlassenden Kinder durch diese Rotation im Hause zu ersetzen, sodass oft ein gesamter Gruppenverband seinen Bereich wechselt.

Hin und wieder kommt es auch zu Teilwechseln, die aber jedes Mal sehr gut dahingehend durchgeführt werden können, dass mehrere Kinder der alten Gruppe dann ein weiteres Jahr dort verbleiben und für diese Zeit dann die Großen werden, nachdem sie sich das Jahr zuvor eher als die Kleineren erlebt hatten.

Beide Ansätze bieten gute pädagogische Möglichkeiten für Kinder und ErzieherInnen und haben uns einen breiten Erfahrungsschatz beschert.

Größerwerten noch bewusster erleben b_train.svg

Die Kinder erleben das Wachsen durch unser Haus als einen aufregenden Prozess, der sie ihr Größerwerten noch bewusster erleben lässt, der ihnen neue Räume mit neuen Beschäftigungsmaterialien und anderen Vergnügungen und Aufgaben bietet.

Familiäre Atmosphäre und kontinuierliche Bezugspersonen

Da unser Haus eine eher familiäre Atmosphäre ausstrahlt, erleben die Kinder auch den Wechsel ihrer engen Bezugspersonen als eine spannende Sache, da sie die anderen KollegInnen schon seit ihrer Ankunft bei uns gut kennen, und unsere MitarbeiterInnen auch gemeinsame Programme gestalten und in den Außenbereichen, bzw. im Spätdienst für die Kinder bereits ebenfalls zu Bezugspersonen geworden sind.

Sehr guter Betreuerschlüssel

Für jede unserer Gruppen von 12 Elementarkindern haben wir einen Betreuerschlüssel von 1,5 ErzieherInnen, sodass über den Hauptteil des Tages 2 KollegInnen in den Gruppen arbeiten.

Darüber hinaus beschäftigen wir zusätzlich zu den fest angestellten noch stundenweise Native Speaker für die Begegnung mit der englischen Sprache und bieten PraktikantInnen einen Ort für Ihre Ausbildung in der Praxis.
Für zusätzliche Begleitung bei Ausflügen und Unternehmungen im Stadtteil steht auch ein BundesfreiwilligendienstlerIn zur Verfügung.

Begegnungsmöglichkeiten der Altersstufen untereinander

Trotz der altershomogenen Grundstrukturierung in unserer Einrichtung gibt es eine ganze Reihe von Begegnungsmöglichkeiten der Altersstufen untereinander, wie etwa während gemeinsam wahrgenommener Projekte, Waldtage und anderer Ausflüge, dem monatlichen „Überraschungstag“, der Kinderkonferenz und natürlich im Früh- und Spätdienst, sodass wir die positiven Aspekte einer Altersmischung auch bei uns verzeichnen können.

Tagesverläufe & pädagogische Inhalte

Typische Tagesverläufe der Gruppen, sowie pädagogische Inhalte oder auch Beschäftigungs- und Spielansätze werden im Folgenden noch geschildert. Für alle Gruppen unseres Hauses gelten aber einige Grundveranstaltungen, bzw. Beschäftigungsschwerpunkte, über die im Weiteren noch zu lesen sein wird:

  • Sprachentwicklung b_bug.svg
  • Musikalische Früherziehung
  • Singkreis am Morgen
  • Kinderturnen, für die Kleinsten im Multifunktionsraum, für die Größeren in der Turnhalle der Gewerbeschule in der Museumsstraße
  • spielerisches Englisch mit Native Speakern
  • Vorlesegruppe im Multifunktionsraum mit Schwerpunkt Sprachentwicklung
  • einmal monatlich Wald- bzw. Naturtag, für die Kleineren in Richtung Elbwanderweg, für die Größeren im Niendorfer Gehege, bzw. Stadtpark
  • Jährliche Gruppenreise mit Übernachtungen im Heu zu einem Bauernhof
  • Besuche auf stadtnahen Bauernhöfen
  • Museumsbesuche
  • Theaterbesuche
  • Stadtteilerkundungen
  • Veranstaltungen des NABU, wie z.B. Besuch des Fuchsmobils
  • beaufsichtigter Kontakt zum Begleithund Donna (Therapiehund-Ansatz, richtiger Umgang mit Tieren)

Kontakt Kindergarten

Kindergarten Kratzbürsten e.V
Susanne Toelcke & Sybille Mittag
Alte Königstraße 15
22767 Hamburg

Tel. Elementar: 040 389 24 04
Email: webkontakt_at_kita-kratzbuersten.de

Öffnungszeiten

Das Elementarhaus Alte Königstraße öffnet täglich:
von 7 – 17 Uhr, freitags bis 16 Uhr.

Kontakt Krippe

Kinderkrippe Minikratzbürsten e.V
Anna-Lena Hartmann & Sabrina Dittmer
Schillerstrasse 11
22767 Hamburg

Tel. Krippe: 040 309 94 981
Email: minikratzbuerste_at_gmail.com

Öffnungszeiten

Die Krippe Schillerstraße öffnet täglich:
von 8 – 16 Uhr.

Früh-und Spätdienst

Werden im Elementarhaus über die Straße angeboten.

Schließzeiten:

Kalender

Initiativbewerbung

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen ausschließlich in PDF-Form.
Andere Formate werden NICHT berücksichtigt.