Kindergarten Kratzbürsten e.V
Susanne Toelcke & Sybille Mittag
Alte Königstraße 15
22767 Hamburg
Tel. Elementar: 040 389 24 04
Tel. Krippe:      040 309 94 981

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.-Do. 7 Uhr bis 17 Uhr,
Fr. 7 Uhr bis 16 Uhr.

¨ top

Kratzbürsten e.V., KiTa Hamburg Altona, Kita, Altona

Kindergarten Kratzbürsten e.V – Alte Königstraße 15 22767 Hamburg – Tel. 040 389 24 04

Entwicklungsstufen – Das Portfolio

 »
Vergleiche nie ein Kind mit einem anderen, sondern nur mit  sich selbst. Dieser Satz Pestalozzis sollte zum festen Bestandteil nicht  nur der häuslichen Erziehungsarbeit gehören, sondern natürlich auch die grundlegende  Herangehensweise der ErzieherInnen bestimmen. Jedes Kind hat sein ganz eigenes  Tempo in der Entwicklung seiner Fähigkeiten aller Bereiche, und es  kann nur Beobachtungsempfehlungen geben, wann sich in etwa was in  einem möglichen Zeitraum herstellen könnte. Aufmerksamen Eltern und geschulten ErzieherInnen wird es nicht entgehen,  wenn sich wirklich schwere Defizite zeigen, die der Gesamtentwicklung des Kindes hinderlich  sein würden. Jegliche zu früh geläutete Alarmglocke wird sich im Nachhinein als  kontrapunktiv erweisen, weil sie oftmals dann erst Prozesse in die falsche Richtung  lenkt, die sich mit etwas Geduld von selbst erledigt hätten. Oft ruhen  Entwicklungen von Kindern in bestimmten Bereichen scheinbar in der äußeren  Betrachtung, weil ein anderer Bereich das Kind in  diesem Zeitraum besonders beansprucht. So sprechen mitunter Kinder  später als andere, weil sie in der Entwicklung  der Motorik gerade einen Sprung vollziehen. Dies sei  nur als ein mögliches Beispiel für die Betrachtungsweise  dieser Thematik genannt. Lässt man sich verleiten, bestimmte  Entwicklungsschritte von Kindern einzufordern, auch nonverbal, weil es in den berühmten Zeitfenstern nun einmal erwartet wird, könnte  das  fatale Folgen hinsichtlich  Überforderung und Demotivierung haben – man halte sich  lieber öfter an das afrikanische Sprichwort: Das Gras wächst auch nicht schneller,  wenn man daran zieht. So sollte sich auch der Blick in die  Portfolios der Kinder eher an einem solchen Sprichwort orientieren und nicht das  besonders filigran gezeichnete Schneeglöckchen eines kleinen Zeichentalents zum Maßstab der mangelhaften Feinmotorik des eigenen Sprösslings gemacht werden. So zeigt das Portfolio eben auch das Reifen der Kinder in all ihrer Vielschichtigkeit und Unterschiedlichkeit auf und sollte Aufschluss geben vor allem über eine beschäftigungsreiche Kitazeit, in der sich natürlich bestimmte Fertigkeiten ausgebildet haben, und auch die Entwicklungsschritte des Kindes dokumentiert sind. Das Portfolio enthält von den Kindern selbst gestaltete Entwicklungsbögen von Das bin ich  bis hin zu so stelle ich mir das vor, Fotos, Malereien und Zeichnungen, Beschreibungen von Ausflügen oder auch Briefe an die Kinder. Es wird beim Abschied von der Kita an die Kinder ausgehändigt.

¨ top



25.10.2010 Artikel von Admin